Die COVID-19-Pandemie führte zu einer vorzeitigen Krise, die verheerende globale Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung und enorme wirtschaftliche Auswirkungen auf die meisten Länder hatte. Die letzten Jahre haben der Welt viel darüber beigebracht, warum die Aufrechterhaltung eines gesünderen Lebensstils für alle unerlässlich ist. Wenn wir auf unsere körperliche und geistige Gesundheit achten, fühlen wir uns besser, fitter und gelassener, um mit schwierigen Umständen fertig zu werden. Während dieser Zeit verstanden Ärzte zusammen mit Anbietern von Videokonferenzlösungen viel über virtuelle Konsultationen und wie die Kombination von beidem ein revolutionärer nächster Schritt für den Gesundheitssektor sein kann.

Wie hilfreich sind virtuelle Beratungen?

Eine effiziente Videokonferenz- und Kollaborationsplattform ermöglicht nahtlose virtuelle Konsultationen, die bequem von zu Hause aus durchgeführt werden können, und ermöglicht eine schnelle Lösung, Verschreibung und Medikation auch in Bereichen mit geringem Netzwerk.

Die Umstellung auf Telemedizin hat während Covid-19 aufgrund der den Menschen auferlegten Einschränkungen der sozialen Distanzierung, die virtuelle Konsultationen in jedem Haushalt zu einer Notwendigkeit machten, enorm zugenommen. Videokonferenzen kamen in Form einer Rettung für die Menschen, die nach Fachwissen von Fachärzten suchten, ohne das Risiko einzugehen, eine Klinik zu besuchen und sich mit dem Virus zu infizieren.

Virtuelle Beratungen sind eine moderne Lösung für die Durchführung traditioneller Beratungen. Sie bieten die Möglichkeit, die Gesundheitsversorgung für Patienten auf der ganzen Welt leicht zugänglich zu machen.

Menschen in ländlichen Gebieten haben keinen einfachen Zugang zu hochwertiger Gesundheitsversorgung. Für jeden Termin müssen sie in die nächstgelegene Stadt reisen und sich beraten lassen. Kosten für Unterkunft, Anreise und die Ungewissheit eines zeitnahen Termins belasten diese Menschen massiv. Eine effiziente Telegesundheits- und Telemedizinlösung kann all diese Probleme der ländlichen Bevölkerung beseitigen und ein großes Problem aus der Gesellschaft entfernen.

Laut Markets and Markets wird der weltweite Telegesundheits- und Telemedizinmarkt im Prognosezeitraum voraussichtlich um 37,7 % jährlich wachsen und bis 2025 191,7 Mrd. USD erreichen, verglichen mit geschätzten 38,7 Mrd. USD im Jahr 2020.

Die COVID-19-Pandemie bietet den Anbietern telemedizinischer Lösungen immense Möglichkeiten, über die traditionellen persönlichen Patienten-Arzt-Konsultationen hinauszudenken. Die Telemedizin hat die Patientenüberwachung durch Computer-, Tablet- oder Telefontechnologie erleichtert, sodass persönliche klinische Besuche nicht mehr erforderlich sind.

inClinic ist eine virtuelle Patienten-Arzt-Plattform, die Patienten mit Ärzten verbindet und die Terminbuchung rund um die Uhr erleichtert, vor Ort und aus der Ferne für nahtlose virtuelle Konsultationen und Interaktionen. Reduzieren Sie mit inClinic die Wahrscheinlichkeit, sich eine neue Krankheit zuzuziehen, die Transportzeit oder -kosten und finden Sie einen sofortigen Zugang zu Fachärzten und eine bessere Gesundheit.

Wir bieten einen bequemen Austausch von Informationen über Krankenhauskapazitäten, wichtige Erkenntnisse aus der Forschung und der Krankengeschichte mit wichtigen Interessengruppen, wodurch die Kosten für Reise, Unterkunft und Einrichtung einer physischen Klinik vollständig entfallen.